Zurück zur Übersicht

Wie beeinflusst das Licht Ihre biologische Uhr?

Unser biologischer Rhythmus

Der zirkadiane Rhythmus ist eine natürliche 24-Stunden-Periode, die unseren Schlaf- und Wachzyklus reguliert. Darüber hinaus reguliert dieser biologische Rhythmus auch andere Prozesse wie den Stoffwechsel, die Hormonproduktion und unsere Körpertemperatur. Dieser Rhythmus wird von mehreren Faktoren beeinflusst, unter anderem von Licht und Dunkelheit. Licht, und damit auch die Beleuchtung, hat einen großen Einfluss auf unsere biologische Uhr. Daher ist die Wahl der richtigen Beleuchtung sehr wichtig. Dies wirkt sich unter anderem auf unsere Schlafqualität, unsere Stimmung und unsere allgemeine Gesundheit aus.

Licht und Dunkelheit

Licht hilft unserer inneren Uhr, sich zurückzustellen. Deshalb ist das Licht am Morgen von großem Wert. Das liegt daran, dass Sie sich dadurch weniger schläfrig und wacher fühlen. Es ist also nicht verwunderlich, dass Sie im Winter mehr Probleme beim Aufstehen haben. Andererseits kann Licht auch unseren Schlafzyklus stören. Lichteinwirkung in den späten Abendstunden oder nachts unterdrückt die Melatoninproduktion. Melatonin ist ein Hormon, das unser Körper produziert, um unseren Schlaf zu regulieren. Daher kann Licht zur falschen Zeit auch Ihren Schlaf(rhythmus) beeinträchtigen.

Der Einfluss von Licht

Die Innenbeleuchtung kann also eine große Rolle bei der Regulierung unserer biologischen Rhythmen spielen. Besonders für Menschen, die die meiste Zeit des Tages in geschlossenen Räumen verbringen. Es gibt mehrere Faktoren in Bezug auf ‘Licht’, die unsere biologischen Rhythmen beeinflussen. Dazu gehören die Art des Lichts, die Intensität und der Zeitpunkt. Diese drei Faktoren haben den größten Einfluss auf unsere biologische Uhr.

Natürliches Licht

Die beiden wichtigsten Beleuchtungsarten sind ‘natürliches Licht’ und künstliches Licht. Natürliches Licht, das wir auch als Tageslicht kennen, ist der effektivste Weg, unsere biologische Uhr zu regulieren. Manche Menschen merken das besonders gut, zum Beispiel wenn die Uhr umgestellt wird. Warum ist natürliches Licht der effektivste Weg? Das liegt daran, dass es sich um Licht mit einem vollständigen Spektrum handelt (von Infrarot bis Ultraviolett). Außerdem ändern sich die Intensität und die Farbtemperatur des Tageslichts im Laufe des Tages. Leider ist das Tageslicht nicht an jedem Ort oder in jedem Zimmer verfügbar. Daher kann künstliches Licht verwendet werden, um natürliches Licht zu imitieren. Und unterstützen unsere biologischen Rhythmen.

Die richtige Beleuchtung

Die richtige (Innen-)Beleuchtung kann Ihnen helfen, besser in Ihren biologischen Rhythmus zu kommen oder zu bleiben. Wir helfen Ihnen daher gerne, eine Beleuchtungslösung für jedes Projekt zu entwickeln. Vom Büro bis zum Pflegeheim hat die Beleuchtung einen großen Einfluss darauf, wie sich die Menschen fühlen. Bei der Wahl der richtigen Innenbeleuchtung berücksichtigen wir unter anderem diese drei Faktoren.

Farbtemperatur

Die Farbtemperatur von Licht wird in Kelvin (K) gemessen. Dies bezieht sich auf die Wärme oder Kühle des Lichts. Warmes Licht, wie z.B. Kerzenlicht, hat eine Farbtemperatur zwischen 2700K und 3000K. Im Gegensatz dazu hat kühles Licht, wie z.B. (helles) Tageslicht, eine Farbtemperatur zwischen 5000K und 6500K. Je nach Tageszeit benötigen Sie kühleres oder wärmeres Licht, um die biologische Uhr richtig zu stellen.

Intensität

Die Lichtstärke wird in Lumen (lm) gemessen. Lumen wiederum bezieht sich auf die Lichtmenge, die von einer Lichtquelle ausgeht. Eine höhere Lichtintensität kann die Wachsamkeit und Produktivität der Menschen steigern. Im Gegensatz dazu ist eine geringere Lichtintensität für die Entspannung wünschenswert und fördert den Schlaf. Um die Lichtintensität einfach anzupassen, verwenden wir (automatische) Dimmer. So kann das Licht im Laufe des Tages angepasst werden, um unsere biologische Uhr zu unterstützen.

Zeitmessung

Schließlich ist das Timing der Innenraumbeleuchtung entscheidend für die Regulierung unseres Schlaf-Wach-Rhythmus. Morgens ist es am besten, helles Licht zu verwenden, um ‘aufzuwachen’ und die innere Uhr zurückzustellen. Verwenden Sie am Abend warmes und gedämpftes Licht, um den Schlaf zu fördern. Hier können automatische Beleuchtungssysteme die perfekte Lösung bieten. Diese Systeme passen Lichtintensität und Temperatur automatisch an das Tageslicht an.

Bessere Beleuchtung für eine bessere biologische Uhr

Sie wissen jetzt, dass die richtige Beleuchtung einen großen Einfluss auf unseren zirkadianen oder biologischen Rhythmus haben kann. Aber auch auf unsere Schlafqualität, Stimmung und allgemeine Gesundheit. Die Wahl der richtigen Beleuchtung erfolgt unter anderem auf der Grundlage von Farbtemperatur, Intensität und Timing. Möchten Sie auch die beste Gesundheit für Ihre Mitarbeiter oder Bewohner? Stellen Sie dann sicher, dass Sie die richtige Beleuchtung haben. Wir helfen Ihnen gerne dabei und schlagen Ihnen eine geeignete Beleuchtungslösung vor. Von der Beleuchtungsplanung bis zur Installation können Sie sich für alles an uns wenden.

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit einem unserer Beleuchtungsexperten auf und finden Sie heraus, wie Ihr Projekt zu einem strahlenden Projekt werden kann.

Projekt einreichen?

Wir nehmen die Herausforderung gerne an!

Sie fragen sich, was wir für Sie tun können? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder hinterlassen Sie Ihre Daten und wir werden uns innerhalb eines Arbeitstages bei Ihnen melden.

Maurice Arons

Direktor